Buntbrachen sind mehrjährige, mit einheimischen Wildkräutern angesäte Flächen auf Ackerflächen oder nach einer Dauerkultur.

Ihre Blüte verschönert das Landschaftsbild von Frühling bis Herbst. Im Herbst dienen sie manchen Tierarten im ausgeräumten Talgebiet als Überwinterungsort und Umsiedelungswege. Während dem ganzen Jahr beherbergen sie eine Vielzahl von Tieren; darunter Nützlinge wie Schwebefliegen, Marienkäfer, Laufkäfer oder Spinnen.